Allgemeine Geschäftsbedingungen

Cremon Country House GmbH & Co. KG

Gastronomiebetriebe & Eventmanagement
Otto Hahn Straße 7
D-22941 Bargteheide
Fon: 0171 / 444 0 666
office(at)cremon-glashaus.de

Leistungen

Unser Leistungsumfang ist dem jeweiligen Auftrag des Kunden zu entnehmen. Der Auftrag ist Bestandteil dieser Vereinbarung. Eventuelle Änderungen die im jeweiligen Angebot aufgeführten Leistungen und Kosten durch eventuelle Wünsche der Kunden, bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Cremon Country House GmbH & Co.KG

Abschluss des Veranstaltungsvertrages

Mit der Auftragsbetätigung/Anmeldung/Reservierung bietet der Kunde der Firma Cremon Country House GmbH & Co. KG den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch Cremon Country House GmbH & Co. KG zustande und wird schriftlich bestätigt.

Preise-Zahlungen

Die Preise sind freibleibend aus den jeweiligen Angeboten zu entnehmen. Eine Preiserhöhung durch uns ist berechtigt, sofern sich die dem vereinbarten Preis zugrundeliegenden Löhne und Kosten erheblich erhöhen und zwischen Zustandekommen des Vertrages mehr als 4 Monate liegen.

Nach Vertragsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Auftragswertes in bar / per Scheck /per Überweisung zu zahlen. Der Restbetrag ist in zwei weiteren Trancen zu entrichten: 40% vor Veranstaltungsbeginn und 10% nach Veranstaltung.

Selbstzahlende Party-Gäste

Die im Auftrag benannten Räume, werden gelegentlich für selbst zahlende Gäste für private Veranstaltungen-außer Silvesterveranstaltungen- Exklusiv vermietet. Für die Durchführung dieser Art von Veranstaltungen ist ein Getränkemindestumsatz von € 4.500,00 maßgeblich und durch den Kunden verbindlich anerkannt. Sollte der Getränkemindestumsatz in der benannten Höhe nicht erfüllt werden, so garantiert der Kunde die Differenzsumme als Schadenersatz für den entgangenen Umsatz auszugleichen. Anmeldung und Zahlung von GEMA-Gebühren sind Angelegenheiten des Kunden.

Der Kunde trägt das gesamte Risiko der Veranstaltung einschließlich ihrer Vorbereitung und nachfolgenden Abwicklung, er haftet insbesondere für alle durch ihn, seine Beauftragten, Gäste oder sonstige Dritte im Zusammenhang mit der Veranstaltung auf dem Grundstück des Cremon-Glashaus verursachten Personen- und Sachschäden und befreit die Cremon Country House GmbH & Co. KG von allen Schadenersatzansprüchen, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung geltend gemacht werden können. Der Kunde ist verpflichtet, eine ausreichende Haftpflichtversicherung abzuschließen, deren Bestehen vor Durchführung der Veranstaltung auf Verlangen nachzuweisen ist.

Veranstaltungsablauf-Veranstaltungsende

Die Veranstaltung ist nur für die in der Auftragsbestätigung genannten Sinn und Zweck möglich. Die Veranstaltung beginnt und endet nach dem im Vertrag vereinbarten Zeitraum. Die Verlängerung der Veranstaltung ist nach Absprache möglich und vor Veranstaltung bekannt zu geben. Die Verlängerungspauschale ist dem Auftrag/Vertrag zu entnehmen.

Änderungen-Änderungen der Teilnehmerzahl

Geringfügige Änderungen in unserem Buffet- und Speiseangeboten können durch saisonale Verhältnisse qualitätsbedingt auftreten. Die vom Kunden als Anfrage mitgeteilte Gästezahl ist für das Angebotserstellung maßgeblich. Weicht die Gästezahl 10% von der Auftragsgrundlage, wird eine entsprechende Preisanpassung vorgenommen.

Reinigungskosten

In der Regel sind Reinigungskosten in der pro Person Pauschale berücksichtigt. Die Reinigungskosten, auch für den unmittelbaren Außenbereich, die das übliche Maß überschreiten z.B. durch überhöhten Alkoholgenuss, wird eine entsprechend zusätzliche Reinigungspauschale von € 150,00 erhoben.

Rücktritt-Umbuchung

Der Kunde kann jederzeit vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Cremon Country House GmbH & Co. KG. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Tritt der Kunde vom Veranstaltungsvertrag zurück, so kann die Cremon Country House GmbH & Co. KG. Ersatz verlangen. Es entstehen je nach Eingang der Rücktrittserklärung folgende Gebühren in %:

bei mehr als 60 Tagen vor Beginn der Veranstaltung 50%
Ab unter 60 Tage vor Leistungsbeginn 100% vom Auftragswert

Umbuchungen nur in Absprache mit unserem Veranstaltungsbüro in schriftlicher Form. Bei selbstzahlenden Gästen, gilt der Mindestumsatz als Basis für die Rücktrittsgebühren.

Anerkenntnis

Der Kunde erkennt diese allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Buchung/Reservierung seiner Veranstaltung an. Bucht er fernmündlich, gilt die Anerkennung spätestens mit Leistung der Anzahlung bzw. Antritt der Veranstaltung oder des Mietverhältnisses.

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung ersetzt werden muss, die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Vertragsbestimmung entspricht. Gerichtsstand ist Hamburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Stand 08/2019